Aktion „Ein Leben retten“

Ein plötzlicher Herzstillstand kann jeden treffen. Aber auch jeder kann helfen.

Am Montag und Dienstag konnte alle Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen den Ernstfall trainieren. Herr Dr. Laupheimer des Klinikum Memmingen klärte unsere Schüler und Schülerinnen im Rahmen der Aktion „Ein Leben retten“ über den Ablauf der ersten Hilfe mit dem Schwerpunkt der Herz-Lungen-Wiederbelebung auf. Nach einer kurzen theoretischen Einführung konnten die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen praktisch an den Testpuppen ausprobieren. Der Ablauf „Prüfen-Rufen-Drücken“ ist der einfach zu merkende Grundsatz: Prüfen, ob die bewusstlos zusammengebrochene Person noch reagiert und atmet. Unter 112 den Rettungsdienst rufen. Fest, mindestens 100-mal pro Minute in der Mitte des Brustkorbs drücken und nicht aufhören, bis Hilfe eintrifft.