Ausbildungsrichtungen

am Bernhard-Strigel-Gymnasium

AUSBILDUNGSPROFILE
NaturwissenschaftenFremdsprachenKünstlerisch-musischer Bereich
Naturwissenschaftlich-technologisches GymnasiumSprachliches Gymnasium
mit unterschiedlichen
Sprachenfolgen
Musisches
Gymnasium
Physik, Chemie und Informatik als Profil;
Wahlangebot für alle Ausbildungsrichtungen;
Besonderheit: Biotechnologie-Labor, Robosoccer
versch. Sprachenfolgen (auch in den anderen Zweigen);
Schüleraustausch oder Sprachreise;
Besonderheit: 3 moderne Fremd-sprachen (E, F, Sp)
Musik und Kunst als Profil;
musisch-künstlerisches Wahlangebot: Chor, Orchester, Big-Band, Theater, Tanz, Kunst

Das Bernhard-Strigel-Gymnasium bietet mit dem Naturwissenschaftlich-technologischen Gymnasium (NTG), dem Sprachlichen Gymnasium (SG) und dem Musischen Gymnasium (MuG) drei verschiedene Ausbildungsrichtungen an, die den unterschiedlichen Neigungen und Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen gerecht werden und jeweils auf ihre Weise durch ein niveauvolles Fächerangebot auf die Anforderungen eines Studiums oder einer anschließenden Berufsausbildung vorbereiten. Alle Ausbildungsrichtungen führen zur Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) hin. Die Ausbildungsrichtungen differenzieren sich durch ein spezifisches Fächerangebot. Bis auf das so genannte „Profil“ unterscheiden sich die Stundentafeln des NTG und des SG nicht. Damit ist die Entscheidung zwischen dem NTG und dem SG erst mit der Wahl des „Profil“-Bereiches ab der 8. Jahrgangsstufe, beim SG die 3. Fremdsprache, beim NTG die Stärkung von Physik und Chemie sowie Informatik (ab 9), zu fällen.

Da im Musischen Gymnasium Musik bereits ab der 5. Jahrgangsstufe Kernfach ist, muss die Entscheidung für den musischen Zweig schon mit der Anmeldung getroffen werden. Die Stundentafel des MuG hebt sich hinsichtlich des Instrumentalunterrichts und der Fremdsprachenfolge Latein -> Englisch von den beiden anderen Zweigen ab. Für den Eintritt in das MuG ist das Beherrschen eines Instruments noch nicht Voraussetzung. Das „Profil“ (ab 8. Jahrgangsstufe) dient hier dann der Stärkung des musischen Bereiches (insbesondere Kunst).

Ein späterer Übertritt in das MuG ist (bis zur Profil-Wahl) möglich, doch muss dazu eine Prüfung im Fach Musik abgelegt werden. Voraussetzung ist dann außerdem die Beherrschung eines Instruments. Ein Zweigwechsel, auch vom MuG in die anderen Zweige, ist nicht während des Schuljahres möglich.

Sieht man von der Einschränkung für das MuG ab, ist damit eine endgültige Wahl der spezifischen Ausbildungsrichtung zu einem Zeitpunkt möglich, an dem die Begabungsschwerpunkte deutlicher erkennbar sind.

Das Bernhard-Strigel-Gymnasium hebt sich von anderen Schulen u. a. durch eine Vielfalt an Wahlmöglichkeiten ab: Latein oder Englisch als 1. Fremdsprache, Naturwissenschaftlich-technologischer und Sprachlicher Zweig mit verschiedenen Sprachenfolgen sowie das Angebot des Musischen Gymnasiums. Wir verfügen darüber hinaus über ein vielfältiges Angebot an Wahlkursen.

Weiteres Informationsmaterial finden Sie hier.