Physik

Fachkollegium

  • Bernhard Schreiber, Fachschaftsleitung
  • Christian Groß
  • Dr. Thomas Hofmann
  • Bernd Irsigler
  • Andreas Kellerer
  • Frieder Kitzmann
  • Helmut Oexle
  • Winfried Schindele

Allgemeine Informationen zum Fach

Die Physik ist die älteste der Naturwissenschaften. Ihre Anfänge reichen zurück bis in die Antike und umfassten dort ursprünglich die gesamte Naturlehre. Heute beschränkt sich die Physik vorwiegend auf die unbelebte Natur. Physiker beobachten nicht nur Vorgänge, die von selbst in der Natur ablaufen, sondern sie stellen auch Fragen in Form von Experimenten. Im besten Fall finden sie dabei Naturgesetze, mit denen sie bekannte Naturerscheinungen beschreiben und erklären können und noch unbekannte Naturphänomene vorhersagen können. Die Bedeutung der Physik als Grundlage technologischer Entwicklungen kann heutzutage gar nicht hoch genug eingeschätzt werden.
Zur Beschreibung der Welt von den Bestandteilen der Materie bis hin zu den großen Strukturen des Universums, werden in der Physik Modelle gebildet und ggf. beim Vorliegen neuerer Erkenntnisse modifiziert. Der Satz „Mathematik ist die Sprache der Physik“ lässt erahnen, dass viele dieser Modelle mathematisch formuliert sind.
Im Physikunterricht werden den Schülerinnen und Schülern grundlegende Kenntnisse der Natur­gesetze und charakteristische Denk- und Arbeitsweisen vermittelt, die es ihnen ermöglichen, sich in unserer immer komplexer werdenden Welt zurechtzufinden und verantwortungsvoll zu ver­halten. Durch die verschiedenen Unterrichtsmethoden können sie Kreativität, Abstraktions­ver­mögen, Präsentations-, Kommunikations- und Teamfähigkeit entwickeln und so zu einer ver­tieften Allgemeinbildung gelangen, die sie auf das Berufsleben vorbereitet und ihnen als Per­sonen ein kritisches Urteilsvermögen erlaubt.

Stundentafel

JahrgangsstufeWochen-StundenInhalte
71Jgst. 7
82 (SG)
3 (NTG)
Jgst. 8
92 (SG)
3 (NTG)
Jgst. 9
102 (SG)
3 (NTG)
Jgst. 10
11 3Jgst. 11/12
12 regulär oder Astrophysik3Jgst. 11/12

Unterstufe

In der 7. Jahrgangsstufe wird im Rahmen des Faches  Natur und Technik eine Wochenstunde Physik und eine Wochenstunde Informatik unterrichtet. Die beiden Teilfächer können auch epochal unterrichtet werden.

Mittelstufe

Im naturwissenschaftlich-technologischen Zweig wird nach Möglichkeit die 3. Unterrichtsstunde als Übungsstunde abgehalten. In ihr werden die Klassen geteilt, so dass in Kleingruppen gear­beitet werden kann. Die Schülerinnen und Schüler können hier selbstständig experimentieren, praktische Erfahrungen sammeln, Projekte durchführen, Spezialthemen erarbeiten und anderes mehr…

Oberstufe

In der Qualifizierungsstufe wird neben der regulären Physik in der 12. Jahrgangsstufe auch die Lehrplanalternative “Astrophysik” angeboten.

Wahlunterricht

  • Beobachtungsabende mit dem Teleskop
    Im Rahmen des regulären Unterrichts oder auch anlassbezogen, beispiels­weise bei Mondfinsternissen, Planetentransit, … werden Himmelsbeobachtungen durchgeführt.
  • Wahlunterricht Robotik
    Im Wahlunterricht „Robotik“ arbeiten Schüler unterschiedlicher Altersstufen zusammen und bauen und programmieren kleine Roboter. Der Kurs hat sich über die Jahre fest am BSG etabliert und seine Teilnehmer belegen bei nationalen und internationalen Vergleichswettkämpfen regelmäßig vordere Plätze.
  • Begabungsstützpunkt am Bernhard-Strigel-Gymnasium
    Für interessierte Schüler bietet unser Begabungsstützpunktes ein jährlich wechselndes, spannendes Programm, in dem auch attraktive Exkursionen (CERN bei Genf, Sonnen­observatorium auf dem Wendelstein, Max-Planck-Institut in Garching, … ) durchgeführt werden.

Empfohlene Links