Begabungsstützpunkt

Kursangebot des Begabungsstützpunkts Memmingen im Schuljahr 2022/2023:

Die Anmeldung erfolgt grundsätzlich über die Schulleitung der eigenen Schule.

Die Anmeldungen sollten möglichst noch in diesem Schuljahr bis zum 14.7.2022 erfolgen.

Kurse, die bis zum 14.7.2022 nicht genügend Anmeldungen haben, müssen leider entfallen. Nachmeldungen auf Restplätze sind bis zum 15.9.2022 möglich.

Für weitere Informationen stehen Ihnen gerne

  • der Koordinator des Begabungsstützpunktes Memmingen, StD Andreas Kellerer
    (Tel.: 08331/785053-0 oder E-Mail: BStMM@mbschwaben.de)

  • der zuständige Mitarbeiter des Ministerialbeauftragten, StD Ulrich Miller
    (Tel.: 0821/324-1622 oder E-Mail: ulrich.miller@augsburg.de)

  • oder der Ansprechpartner für Fragen der Begabtenförderung an Ihrer Schule zur Verfügung.

Informationsveranstaltungen im Schuljahr 2022/23:

Präsentationsnachmittag des Begabungsstützpunkts Memmingen:

Freitag, 27. Mai 2022, 16.00 Uhr, Bernhard-Strigel-Gymnasium Memmingen

Die Kurse des Begabungsstützpunkts Memmingen laden die interessierte Öffentlichkeit herzlich ein, sich beim Präsentationsnachmittag ein Bild vom Unterricht am Begabungsstützpunkt zu machen und präsentieren ihre Ergebnisse.

Im Rahmen der Veranstaltung werden auch die neuen Kursprogramme der Begabungsstützpunkte Memmingen und Marktoberdorf für das Schuljahr 2022/2023 vorgestellt.

Informationsabend des Begabungsstützpunkts Memmingen:

Donnerstag, 30. Juni 2022, 19.00 Uhr, Valentin-Heider-Gymnasium Lindau

Bei dieser Veranstaltung am Valentin-Heider-Gymnasium können Sie sich über die Kurse des Begabungsstützpunkts Memmingen für das Schuljahr 2022/2023 informieren.

Erstes Treffen für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Schuljahr 2022/23:

Ein erstes Treffen für alle Teilnehmer und deren Eltern findet am Freitag, 23.9.2022 um 18.00 Uhr am Bernhard-Strigel-Gymnasium Memmingen (Wielandstraße 6, 87700 Memmingen) statt.

Der Begabungsstützpunkt Memmingen ist ein Kooperationsprojekt der Dienststelle des Ministerialbeauftragten für die Gymnasien in Schwaben und dem Bernhard-Strigel-Gymnasiums.

Dieses Unterrichtsangebot für besonders interessierte und begabte Schülerinnen und Schüler schwäbischer Gymnasien eingerichtet ist schul- und jahrgangsübergreifend.

Die Schülerinnen und Schüler treffen sich während eines Schuljahres zusätzlich zum regulären Unterricht an ihrer Heimatschule zu den Kursen am Begabungsstützpunkt. In Absprache mit den Kursleitern findet der Unterricht wöchentlich, alle zwei Wochen oder blockweise ganztägig statt.

Der Besuch eines Kurses am Begabungsstützpunkt kann auf die fünf individuell zu belegenden Intensivierungsstunden angerechnet werden. Alle Teilnehmer bekommen ein Zertifikat vom Ministerialbeauftragten für die Gymnasien in Schwaben.

In den Kursen des Begabungsstützpunktes erhalten die Schüler die Möglichkeit, sich besonders intensiv mit den Themen ihres Kurses zu befassen. Im Gegensatz zum „normalen“ Unterricht geht es in den Begabtenkursen nicht vorrangig darum, Stoff zu lernen und Fertigkeiten einzuüben. Ein besonderes Anliegen der Kurse ist es, zusammen mit Gleichgesinnten verschiedener Schulen und unterschiedlichen Alters Problemstellungen zu erfassen und mit Fantasie nach Lösungen zu suchen. Teamarbeit, Projekte und Exkursionen sind zentrale Bestandteile des Unterrichts.

Die Begabtenkurse werden am Bernhard-Strigel-Gymnasium und am Vöhlin-Gymnasium in Memmingen, am Bodensee-Gymnasium und am Valentin-Heider-Gymnasium in Lindau sowie am Maristenkolleg in Mindelheim unterrichtet. Auch im Schuljahr 2022/23 wird es wieder einen Kooperationskurs geben, der abwechselnd an der Hochschule Kempten und am Bernhard-Strigel-Gymnasium in Memmingen unterrichtet wird: „Faszination – Astrofotografie“.

Informationen zu den Kursprogrammen der vier schwäbischen Begabungsstützunkte finden Sie auf der Internetseite der Dienststelle des Ministerialbeauftragten für die Gymnasien in Schwaben:

www.km.bayern.de/mb-schwaben

Menü