Geschichte

Fachkollegium

  • Dr. Matthias Bachmann, Fachschaftsleitung
  • Dr. Thomas Epple
  • Kristin Griethe-Oberle
  • Katrin Kutter
  • Klaus Schimmel
  • Marco Sonnleitner
  • Dr. Thomas Wolf

Studienreferendarinnen/e

  • Viktoria Aufmuth
  • Dario Krieger

Informationen zum Fach

Kein Mensch und keine Gesellschaft sind ohne eigene Geschichte.  

Der Geschichtsunterricht hat deshalb das Ziel, ein reflektiertes Geschichtsbewusstsein aufzubauen und die Schülerinnen und Schüler zu historischem Denken anzuhalten. Bei der Begegnung mit Geschichte erwerben die Schülerinnen und Schüler Kompetenzen, die sie bei der Herausbildung ihrer eigenen Identität unterstützen, die ihnen helfen, sich in ihrer Lebenswelt zu orientieren und die sie dazu anregen, Gegenwart und Zukunft durch ihr historisches Bewusstsein mitzugestalten. Dazu setzen sich die Schülerinnen und Schüler in altersangemessener und systematischer Weise mit Themen aus verschiedenen Epochen auseinander:  

Beginnend mit den Anfängen des Menschen, über die antiken Hochkulturen, die Zeit des Mittelalters, der Revolutionen und das konfliktreiche 20. Jahrhundert bis in die unmittelbare Gegenwart der Schülerinnen und Schüler.   

Durch den Kontakt mit anderen Kulturen und Lebensweisen fördert der Geschichtsunterricht die Entwicklung von Offenheit und Toleranz und das Wissen um die Vorteile einer freiheitlich-demokratischen Ordnung.

Jgst.Std.Inhalte
   
62Jgst. 6
72Jgst. 7
82Jgst. 8
92Jgst. 9
101Jgst. 10
11/122Oberstufe

Besondere Angebote/Veranstaltungen

In den Jahrgangsstufen 11 und 12 kann Geschichte zusätzlich auch als W- oder P-Seminar gewählt werden.

Beispiele für gewählte W- oder P-Seminare in Geschichte:

  • Geschichte im Geheimen
  • Memmingen in der Zeit des Nationalsozialismus
  • Geschichte als Spiel
  • Migration und Integration
  • Verfolgte der NS-Diktatur in Memmingen – Stolpersteine in Memmingen
  • Autos und Motorräder als Sinnbild des Aufbruchs in die Moderne

Ein besonderes Anliegen unserer Schule ist es, Geschichte sowohl außerhalb des Klassenzimmers erleben zu können als auch durch Experten oder Zeitzeugen Geschichte in anderer Form in den Geschichtsunterricht zu bringen:

  • Die 9. Jahrgangsstufe fährt zur Gedenkstätte im KZ-Dachau.
  • Es finden Veranstaltungen mit verschiedenen Zeitzeugen oder Experimentalarchäologen (z.B. Römertag für die 6. Jahrgangsstufe) statt.